in ,

Sommer Urlaub mit dem Alpen-Sylt Nachtexpress

UNSERE SPONSOREN

Wer sich in diesem Sommer in einem Zwiespalt zwischen Corona-konformen und klimafreundlichen Verhalten im Urlaub befindet, zieht sicherlich Ferien in Deutschland und den Nachbarländern in Erwägung. Den Urlaub mit einer anstrengenden Zugfahrt mit Maske zu beginnen scheint jedoch nicht sehr verlockend, vor allem bei langen Strecken. 

Um diesem Dilemma eine Lösung zu bieten, startete ein kleines Eisenbahnunternehmen ein Angebot: der neue Alpen-Sylt-Nachtexpress. Zwei Mal wöchentlich fährt der private Bahn-Anbieter RDC von Sylt nach Salzburg hin und zurück. Dabei hält er bei vielen wichtigen Urlaubsorten und Großstädten an: zum Beispiel in München, Prien am Chiemsee, Hamburg oder Frankfurt.

Viele Gedanken werden zunächst sein: „das wird doch sicherlich schweineteuer!“. Im ersten Augenblick scheinen die Tickets für 399€ pro Fahrt im Liegewagen (unabhängig vom Einstiegsort) diese Befürchtung zu bestätigen. Wenn man jedoch berechnet, dass die Tickets für das ganze Abteil, das für bis zu sechs Personen inklusive Bettwäsche und Handtüchern gilt, rentiert sich das Ticket allemal – vor allem für Gruppen oder Familien. Umgerechnet sind das schließlich 66€ pro Person, mit denen man komfortabel am Strand, in einer tollen Stadt oder in den Bergen aufwachen kann. Dazu spart man sich auch noch eine Nacht im Hotel. Und das Beste: Masken müssen die Passagiere in Ihrem eigenen Abteil nicht tragen.

Nachdem die Deutsche Bahn im Jahre 2016 aus dem Nachtzug-Geschäft ausstieg, gab es kaum bequeme Alternativen zum Flugzeug. Da fliegen dieses Jahr vermutlich sehr teuer wird, interessieren sich viele Menschen doch vor allem wieder für Nachtzüge. Einige Kontrapunkte wie beispielsweise nicht vollständig ausgebaute Verbindungen oder zu hohe Preise im Vergleich zum Flugzeug fallen mit dem RDC Nachtzug daher weg – es ist eine wahnsinnig verlockende Alternative, die man guten Gewissens unterstützen kann.

Lesen Sie hier weiteres über den Alpen-Sylt Nachtexpress

Lesen Sie auch: Doch wieder Nachtzüge? Pro und Kontra 

Foto: Jonathan Barreto auf Unsplash

Dieser Beitrag wurde von der Option-Community erstellt. Mach mit und poste Deine Meldung!

UNSERE SPONSOREN

Geschrieben von Nina von Kalckreuth

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Livestream „Naturwunder Erde“ mit Naturfotograf Markus Mauthe aus Brasilien am 19. Juni um 19:30 Uhr | Greenpeace Deutschland

„Ich glaube, wir sind als Gesellschaft aufmerksamer geworden“ | Greenpeace Deutschland