in ,

Produkte die wirklich halten, was sie versprechen

UNSERE SPONSOREN

Es ist so normal wie der Kaffee am Morgen: Werbung auf Produkten die wir kaufen. Üblich ist auch, dass die Leute mittlerweile wissen, dass Werbung oft nicht das einhält, was sie verspricht – das Parfum verzaubert doch nicht den Schwarm, das Getränk macht irgendwie nicht schlanker und das “Anti-fett Shampoo” scheint die Haare sogar noch fettiger zu machen. Eine gesunde Skepsis gegenüber der Verpackung der Produkte ist bestimmt nicht verkehrt und wahrscheinlich sogar notwendig. Was ich aber nicht wusste: manche Firmen prüfen tatsächlich die Wirkung Ihrer Produkte auf die Emotionen und die Psyche des Menschen anhand wissenschaftlicher Untersuchungen . 

Hier mal ein Beispiel: man schlendert durch den Drogeriemarkt und findet ein Badesalz, worauf steht, dass es zur Tiefen-Entspannung führt. Klassiker, oder? Wenn ich dieses Versprechen lese, glaube ich meistens aber nicht wirklich daran, dass es mich aus meinem Alltagsstress tatsächlich befreien könnte. 

Während einem Vortrag berichtete Frau Prof. Dr. Jennifer Schmidt von Ihren Forschungen mit dem Wuppertaler Forschungsinstitut Psyrecon zu den “Badekristallen Tiefenentspannung” von Kneipp. Dieses Produkt wurde anhand einer sogenannten Psychophysiologischen Studie untersucht, indem körperliche Prozesse, wie beispielsweise Herzschlag, Schweißdrüsenaktivität und Gesichtsmuskeln gemessen wurden, um herauszufinden, ob das Badesalz auch wirklich entspannt. Dabei erwähnte sie, dass Kneipp die Verpackung des Badezusatzes sogar nur so lassen würde, wenn es auch tatsächlich das hält, was es verspricht. 

Die Ergebnisse der Studie zeigten, dass das Badesalz tatsächlich zu einer tiefen Entspannung und Ruhe bei den Testpersonen führte. Dies konnte man anhand der Aktivität des Gehirns mit dem EEG erkennen. 

Wenn man also das nächste mal durch den Gang eines Drogeriemarktes schlendert und etwas sucht, was einen wirklich entspannt oder fröhlich macht, kann mal ein Auge auf die Produkte von Kneipp werfen! 

Noch ein kleiner Tipp: Ich probiere mittlerweile sogar die Verpackung von der Hautcreme, dem Duschgel oder sonstigen Produkten die ich in meinem Zuhause verwende zu entfernen, um nicht ständig von Werbung und anderen Reizen überflutet zu werden. So kann ich schließlich meine Reaktion auf die Produkte am ehrlichsten beurteilen…

Dieser Beitrag wurde von der Option-Community erstellt. Mach mit und poste Deine Meldung!

UNSERE SPONSOREN

Geschrieben von Nina von Kalckreuth

Diesen Beitrag empfehlen?

Streiken für Klimaschutz am 20.09. | Klima-Experte kommentiert Google-Fragen | WWF Deutschland | WWF Deutschland

München – Die Menschen hinter den Plakaten