in ,

Die Bedrohung aus dem Regenwald – wie wir uns besser vor Pandemien schützen können | WWF Deutschland

UNSERE SPONSOREN



Auf dem Podium sind Bundesumweltministerin Svenja Schulze, die Virologin Sandra Junglen von der Charité Berlin und WWF-Artenschützer Arnulf Köhncke.

Ebola, SARS, Dengue-Fieber, Malaria. Die Liste grausamer Erkrankungen ist lang. Die Weltgesundheitsorganisation WHO zählt jedes Jahr rund 200 Ausbrüche von neuen Viruserkrankungen, vor allem in Afrika. Viele dieser Krankheiten haben eines gemeinsam: Ihre Erreger kommen aus der Natur. Denn bei drei Viertel der neuen Infektionskrankheiten hat der Erreger einen Sprung über Artgrenzen gemacht und statt Tieren nun den Menschen befallen. Die Wissenschaft zeigt dabei, dass die zunehmende Zerstörung unserer Umwelt mit der Zunahme solcher von Tieren stammenden Infektionskrankheiten – sogenannter Zoonosen – zusammenhängt.

Quelle

UNSERE SPONSOREN

Geschrieben von Option

Option ist eine idealistische, völlig unabhängige und globale “social media Plattform” zu Nachhaltigkeit und Zivilgesellschaft. Gemeinsam zeigen wir positive Alternativen in allen Bereichen auf und unterstützen sinnvolle Innovationen und zukunftsweisende Ideen – konstruktiv-kritisch, optimistisch, am Boden der Realität. Die Option-Community widmet sich dabei ausschließlich relevanten Nachrichten und dokumentiert die wesentlichen Fortschritte unserer Gesellschaft.

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Greenpeace: 5 Gründe gegen das EU-Mercosur Abkommen

Livestream „Naturwunder Erde“ mit Naturfotograf Markus Mauthe aus Brasilien am 19. Juni um 19:30 Uhr | Greenpeace Deutschland